Die Regierungstruppen Syriens mit Hilfe der Luftwaffe der Russischen Föderation haben die Stadt Soha in der Provinz Hama von der Terrormiliz «Islamischen Staat» (IS, auch Daesch) befreit. Dies teilte am Montag die Bundesnachrichtenagentur FAN unter Berufung auf die Agentur Al-Masdar News mit.

Die Nachrichtenagentur berichtete, dass die Stadt Soha das zweitgrößte Bollwerk der Kämpfer der Terroristengruppierung «Islamischer Staat» in zentralem Syrien war. Nach Angaben liegt der Ort östlich vom Verwaltungszentrum der Provinz Hama.

Es wird ergänzt, dass die Soldaten der Syrischen Arabischen Armee zur Zeit ihre Positionen festigen, da die Kämpfer versuchen können, den strategisch wichtigen Ort unter ihre Kontrolle bringen.