Nach dem Unabhängigkeitsreferendum zeichnen sich in Katalonien weitere Spannungen ab.

Wie die Agentur Reuters am Montag unter Berufung auf die Zeitung “La Vanguardia” mitteilte, soll ein Generalstreik am Dienstag  stattfinden. Dazu hätten Organisationen von Unabhängigkeitsbefürwortern und Gewerkschaften aufgerufen. Die spanische Landespolizei hatte mit teils massiver Gewalt versucht, das Referendum zu verhindern. Die Beamten stürmten Wahllokale und gingen gegen potenzielle Wähler teilweise in Kampfmontur mit Schlagstöcken und Gummigeschossen vor. Der Regionalregierung zufolge wurden mehr als 840 Menschen verletzt.

Nach ihren Angaben stimmten 90 Prozent der Wähler für eine Loslösung von Spanien. An der Abstimmung beteiligt hätten sich 42,3 Prozent der wahlberechtigten Katalanen.