Am 5. Oktober  besucht eine norwegische Delegation die russische Halbinsel Krim. Laut Angaben besteht sie aus 11 norwegischer Politiker und der Geschäftsleute. Darunter sind auch zwei deutsche Abgeordneten. Dies erklärte der Vorsitzende der Krimdeutschen-Gemeinde Juri Gempel.

Seinen Worten nach werden zuerst den Delegierten die Sehenswürdichkeiten der Hanbinsel besuchen. Sie können mit der Bevölkerung umgehen. Dann sind die offiziellen Treffen eingeplant.

Es wird berichtet, dass der Besuch ab 5. bis zum 12. Oktober dauern wird.