In 2016 und 2017 haben russische Minenräumer in Palmyra über 24 000 Bomben entdeckt und entschärft. Dies teilte die Bundesnachrichtenagentur FAN unter Berufung auf den Kommandeur der Gruppierung der Militäringenieure Walerij Owdijenko am Donnerstag mit.

Laut Angaben führten die Minenräumer der Russischen Föderation die Operationen zur Entminen der alten Stadt Palmyra während zwei Jahre  durch.

Während der Operationen wurden 219 Kilometer der Wege, 2339 Hektare des Territoriums und 10476 Gebäude entmint. Die russischen Minenräumer haben insgesamt 24065 Minen entschärft, betonte Owdijenko.

Auch interessant: Syrien: Russische U-Boote greifen IS-Objekte mit Flügelraketen an — Video