Russische Kriegsmarine hat die Positionen der Terrormiliz  «Islamischer Staat»  (IS, auch Daesh) in Syrien mit Marschflugkörpern vom  Typ Kalibr angegriffen. Dies teilte die Bundesnachrichtenagetur FAN unter Berufung auf  das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation am Donnerstag mit.

Laut Angaben wurden insgesammt zehen Marschflugkörper vom Mittelmeer abgefeuert. Dadurch seien Befehlsstände, Munitionslager und Panzertechnik des Islamischen Staates im Raum Mayadin zerstört worden.

Lesen Sie auch: Russische Minenräumer entschärfen über 24 000 Bomben in Palmyra