Luftwaffe der Russischen Föderation hat einen Stützpunkt der Kämpfer zerstört. Dabei wurden etwa 40 Terroristen, der Zuwanderer Tadschikistans und des Iraks nahe der syrischen Bezirk Abu Kemal zerstört. Dies erklärte der offizielle Vertreter des Verteidiungsministeriums Russlands Generalmajor Igor Konaschenkow mit.

«Infolge der Angriffe im Bezirk Abu Kemal wurde ein Stützpunkt zerstört und etwa 40 Terroristen, der ausländischer Militärs aus Tadschikistan und dem Irak getötet», so Konaschenkow.

Laut Angaben wurden auch sieben terroristische Geländewagen vernichtet.

Lesen Sie auch: USA wollen nicht glauben, dass Armee Syriens und Luftwaffe Russlands IS zerstören werden