Der Präsident der Türkei Recep Tayyip Erdoğan hat die Länder des Westens wegen der Unterstützung der terroristischen Organisationen «Islamische Staat» (IS, auch Daesch) und «Al-Qaida» beschuldigt. Dies erklärte er bei der Anrede vor den Vertretern der herrschenden Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung in der Stadt Afon.

Erdogan hat die Unzufriedenheit in Zusammenhang mit der Unterstützung der Arbeitspartei Kurdistans geäußert, die in der Türkei verboten ist. Der türkische Führer ist überzeugt, dass der Westen hinter dieser Organisationen steht.

Lesen Sie auch: Retourkutsche: Türkei stoppt Visa-Vergabe für Amerikaner

Метки по теме: