Die Russische Föderation wird weiter als Garant der Vereinbarungen auftreten, die den Transnistrien-Konflikt im Interessen aller auf diesem Territorium wohnenden Menschen endgültig lösen sollen. Dies erklärte der Präsident Russlands Wladimir Putin.

«Wir werden alles Notwendiges für die Regelung des transnistrischen Konfliktes machen. Wir werden, unbedingt als Garant der Vereinbarungen auftreten, die erscheinen müssen, damit endgültig dieses Problem gelöst sein, im Interessen aller Menschen, die auf diesem Territorium wohnen», sagte W. Putin am Dienstag auf dem Treffen mit dem Präsidenten Moldawiens Igor Dodon.

Dodon hat der russischen Führung für die Rolle in der Regelung des transnistrischen Problems gedankt.