Vom Ministerium für Verteidigung Syriens wurde erklärt, dass Saudi-Arabien den Terroristen die Panzerabwehrraketen der amerikanischen Produktion Tow lieferte. Dies teilte die Agentur SANA unter Berufung auf Release des Verteidigungsministeriums mit.

Laut Angaben hat Saudi-Arabien 15 Tausend amerikanischer Panzerabwehrraketen Tow in der Höhe von 1 Mrd. Dollar gekauft. Nach Informationen des Verteidigungsministeriums Syriens, hat Damaskus die Raketen auf dem Territorium des Landes in 2014 aufgedeckt. Die Waffen wurden gegen die syrische Armee eingesetzt, berichtet SANA.

Auch hat das Militäramt mitgeteilt, dass die Terroristen die Hilfe durch verschiedene Kanäle mit Hilfe der Unternehmen bekommen, die in Europa arbeiten und die mit den USA oder den NATO-Ländern verbunden sind.

Die Kämpfer der Terrororganisationen «Islamischer Staat» und «Al-Nusra Front» bekommen die Waffen und im Austausch geben Erdöl  aus von ihnen kontrollierten Erdölfelder.