Das US-amerikanische Atom-U-Boot USS Michigan (SSGN-727) wird Ende dieser Woche im Hafen der südkoreanischen Stadt Busan eintreffen, berichtet am Dienstag die südkoreanische Zeitung „Chosunilbo“.

Demnach soll in der kommenden Woche auch ein Verband unter Führung des Flugzeugträgers USS Ronald Reagan die Halbinsel erreichen. Dies sei eine Präventivmaßnahme für den Fall neuer nordkoreanischer Raketentests, heißt es.

Die USS Michigan ist mit 154 Tomahawk-Marschflugkörpern bestückt, mit denen man „einen gezielten Schlag auf Nuklear – und Raketenobjekte Nordkoreas sowie auf den Palast von Kim Jong-un“ führen kann, wie „Chosunilbo“ betont.

Die Lage auf der koreanischen Halbinsel ist wegen der Konfrontation zwischen Nordkorea und den USA angespannt. Pjöngjang hatte jüngst gedroht, die US-Truppen auf der Pazifik-Insel Guam mit ballistischen Raketen anzugreifen. Donald Trump entgegnete, in diesem Fall werde Nordkorea etwas widerfahren, das die Welt bislang noch nicht gesehen habe.

Nordkorea hatte am 3. September den erfolgreichen Test einer Wasserstoffbombebekannt gegeben, die als Gefechtskopf für Interkontinental-Raketen genutzt werden könne. Dies war der bislang sechste von Pjöngjang unternommene Atomtest. Eine Woche zuvor hatte Nordkorea eine ballistische Rakete gestartet, die das Territorium Japans überflog.

 

Quelle: Sputnik