Das russische Verteidigungsministerium warnt, dass ausschließlich die USA die volle Verantwortung für die Sabotage des syrischen Friedensprozesses tragen werden. Dies teilte am Mittwoch der Sprecher der Behörde, Igor Konaschenkow, mit.

Demnach prognostiziere das Verteidigungsamt den Versuch einer Untergrabung des Friedensabkommens in der südlichen Deeskalations-Zone, nachdem 600 Kämpfer und zwei Kolonnen mit Medikamenten dorthin gebracht seien worden.

„Wenn man solch eine wesentliche Unterstützung berücksichtigt, unter dem Segen der USA, durch lebendige Kräfte und die Schaffung von Medizin- und Nahrungsvorräten, muss man kein Experte sein, um den Versuch der Untergrabung des Friedensabkommens nun auch in der südlichen Deeskalations-Zone zu prognostizieren“, so Konaschenkow.

Ihm zufolge wird „ausschließlich die amerikanische Seite die volle Verantwortung für solch eine Sabotage des Friedensprozesses“ tragen.

 

Quelle: Sputnik