Der Kongress der Vereinigten Staaten hat angeboten, die neuen Sanktionen gegen Russland wegen der Militärunterstützung seites Moskau der Organisation «Hisbollah» in Syrien einzuführen. Dies erklärte der amerikanische Senator, das Mitglied der Demokratischen Partei Brendan Boyle.

Die Initiative von Boyle über die Einleitung der neuen antirussischen Sanktionen wurde schon in dem auswärtigen Ausschuss im US-Repräsentantenhaus (United States House Committee on Foreign Affairs) unterstützt. Der Demokrat beabsichtigt, mit den neuen Beschränkungen auf Russland beeinflüssen, damit «die militärische Zusammenarbeit» Russlands und der Organisation «Hisbollah» stoppen. Die konkreten Sanktionen gegen Russland im Dokument werden nicht präzisiert.

Zuvor hat der Vertreter der Organisation «Hisbollah» Chaschem Safi-ed-Din erklärte, dass der Sieg der Armee Syriens und ihrer Verbündeten über Terroristen das Gesicht von Nahem Osten verändern wird.