Im Rahmen des US-Programms Prompt Global Strike (PGS), hat das Pentagon mit der Entwicklung einer Überschall-Superwaffe begonnen, teilte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Alexander Jemeljanow in einer russisch-chinesischen Konferenz in der Uno-Zentrale in den USA zum Thema Raketenabwehr am Freitag mit.

„Im Rahmen der Umsetzung des Konzepts zur gemeinsamen Nutzung von Offensiv- und Verteidigungswaffen hat das Pentagon begonnen, PGS-Systeme zu entwickeln“, sagte er.

Die Entwicklung von PGS-Systemen zeige einmal mehr den Wunsch Washingtons, „das derzeitige Kräfteverhältnis zu zerstören und die globale strategische Dominanz der USA zu sichern“.

Zwar seien diese Systeme nichtnuklear, im Grunde würden sie aber dieselben Ziele und Aufgaben wie die taktischen Atomwaffen heute besitzen.

Auch sei ein klarer Zusammenhang zwischen der Stationierung des amerikanischen US-Raketenabwehrsystems THAAD und der Entwicklung von PGS-Waffen zu beobachten, so Jemeljanow.

„Wenn ein ‚entwaffnender‘ Schlag gegen Ziele der russischen und chinesischen strategischen Nuklearkräfte geführt wird, wird auch die Wirksamkeit des US-Raketenabwehrsystems deutlich erhöht.“

Die Aufklärungstechnologien des US-Raketenabwehrsystems seien dabei in der Lage, nicht nur den Start russischer Raketen zu erfassen, sondern auch Angaben für ein Abfangmanöver von deren Gefechtsköpfen zu machen. THAAD würde unter Berücksichtigung seiner Modernisierung eine Bedrohung für das russische Abschreckungspotenzial darstellen, betonte Jemeljanow.

Das Prompt Global Strike (PGS, engl. für „umgehender, weltweiter Schlag“ – Anm. d. Red.) ist ein Rüstungsvorhaben der USA, das den Einsatz von unkonventionellen, nichtnuklearen Hyperschall-Sprengköpfen vorsieht, deren Prototypen derzeit bereits getestet werden.

Diese Sprengköpfe sollen vom US-Territorium aus jedes beliebige Ziel auf der Erde binnen einer Stunde treffen und auch Raketenabwehrsysteme umgehen können. Dieses von den Vereinigten Staaten erwogene Konzept stellt eine große Gefahr für die Weltsicherheit dar, da durch den Einsatz des Systems ein Raketenschlag geführt werden kann, der Nuklearstreitkräfte entwaffnen kann.

 

Quelle: Sputnik