Die ukrainische Armee hat 240 Male das Waffenstillstands-Regime verletzt. Insgesamt wurden  fast 718 Geschosse und Minen innerhalb einer Woche auf die Frontgebiete der Donezker Volksrepublik abgefeuert. Dies teilte die Nachrichtenagentur DAN unter Berufung auf den Stellvertreter des operativen Kommandos der selbsternannten Volksrepublik Donezk Eduard Bassurin mit.

«Innerhalb der letzten Woche hat der Gegner 240 Male das Waffenstillstands-Regime verletzt», so der Stellvertreter des operativen Kommandos.

Bassurin betonte, dass 25 Orte der Republik und ihre Umgebungen unter Beschuss genommen wurden. Das Feuer wurde aus großkalibrigen Waffen geführt.  Laut Angaben wurden 13 Hausbauten  beschädigt.