Die Streitkräfte der selbsternannten Volksrepublik Donezk zusammen mit der internationalen Organisation «Moskau-Donbass» und der Stiftung «Russpomosch» haben humanitäre Hilfsgüter für Bewohner der Frontstadt Gorlowka geliefert.

In die Stadt wurden Lebensmittel,  Schreibmaterialien und Kleidung gebracht. Ein Teil der Schreibmaterialien wurde in die Siedlung Schachta Trudowskich übergegeben. Der Ort wird jeden Tag unter Beschuss seitens der ukrainischen Armee genommen.

Lesen Sie weiter: Donbass: Drei Tote in einer Woche durch Beschuss