Die einstige IS-Hochburg Rakka ist völlig von der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) befreit worden, berichtet am Samstag der arabische TV-Sender Al Arabiya unter Berufung auf eigene Quellen.

Wie ein Gesprächspartner gegenüber dem TV-Sender mitteilte, legten die gebliebenen IS-Kämpfer ihre Waffen nieder und ergaben sich den SDF-Truppen (Demokratische Kräfte Syriens).

Rakka hatte sich seit 2013 unter IS-Kontrolle befunden. Die Stadt galt als inoffizielle Hauptstadt der Terroristen. Die Befreiungsoperation hatte seit November 2016 angedauert und wurde von den Fliegerkräften der USA und ihren Verbündeten sowie von US-Spezialkräften unterstützt. Im Juni 2017 waren die SDF-Einheiten im Rahmen der Operation in die Stadt vorgerückt.

 

Quelle: Sputnik