Die Flugzeuge der Russischen Föderation haben die Positionen der Kämpfer der Terrormiliz «Islamischer Staat» (IS, auch Daesch) in den Bezirken Al-Bulel und Al-Muchassan im Südosten der Provinz Deir ez-Zor angegriffen. Die Nachrichtenagentur Almanar News teilte mit, dass etwas Kampfsmittel und Ditzende IS-Kämpfer infolge des Agriffes der russischen Luftwaffe vernichtet sind.

Im Nordosten der Region dauern die Kämpfe zwischen den Terroristen IS und den Kämpfern der Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) an. Almanar News berichtet, dass es den SDF-Kämpfern infolge eines Zusammenstoßes an der Front des Dorfes al-Suren gelang, drei IS-Terroristen zu zerstören. Jedoch haben die kurdischen Gruppierungen im Kampf sechs Menschen verloren.