Russland wird die Maßnahmen unternehmen, damit die Ukraine  die Diskriminierungsnormen aus dem Gesetz «Über die Bildung» entfernt hat. Dies erklärte die Vorsitzende des Föderationsrates Walentina Matwijenko.

«Wir wenden uns zur europäischen Gesellschaft. Sie wissen, dass Parlamentarische Versammlung des Europarates eine harte Resolution angenommen hat, die dieses Gesetz tadelt. Wir werden alles machen, um die Ukraine zu zwingen, den europäischen Werten zu entsprechen und dieses Gesetz zu ändern, alle Diskriminierungsmaßnahmen zu entfernen»,  erklärte Jh. Matwijenko auf dem Treffen mit dem Vorsitzenden der Staatsversammlung Ungarns László Kövér in Sankt Petersburg.