Die Kommission des Föderationsrates für Staatssouveränität hat sich an Föderalen Dienst für die Aufsicht im Bereich der Kommunikation, Informationstechnologie und Massenkommunikation hat mit einer Bitte gewandt, eine mögliche Antwort auf die Handlungen der USA in Bezug auf die russischen Massenmedien vorzubereiten.

«Wir haben eine Anfrage bekommen, jetzt arbeitet man daran», zitiert die Nachrichtenagentur RIA Nowosti des Leiters des Amtes Wadim Subbotin.

Zuvor hat der Außenminister Russlands Sergei Lawrow erklärt, dass Moskau erzwungen sein wird, die Antwortmaßnahmen in Bezug auf die amerikanischen Kanäle ergreifen.