Auf Wachtposten der US-Militärbasis Fort Stewart (US-Bundestaat Georgia) hat eine Frau am Montag das Feuer eröffnet. Das melden lokale Medien.

Der Vorfall hat sich laut dem Fernsehsender WSAV am Montagnachmittag auf einem Parkplatz neben Fort Stewart ereignet. Die Frau war eine Zivilistin, so WSAV unter Verweis auf Kevin Larson, den Sprecher der Militärbasis.

„Die Frau wurde von der Militärpolizei von Fort Stewart in Gewahrsam genommen, nachdem sie heute das Feuer auf der Militärgarnison eröffnet hatte. Bei der Schießerei wurde niemand verletzt», heißt es in der Erklärung der Basis auf Facebook.

Den ersten Angaben nach geht die Schießerei auf einen „häuslichen Konflikt“ zurück und wird nicht als ein Terroranschlag eingestuft.

Quelle: Sputnik