Mindestens 14 Zivilisten wurden infolge des Luftangriffes der von den USA geführten Koalition getötet. Dieses Mal verübte US-Koalition ihren Angriff auf die syrische Stadt Deir ez-Zor.

Wie Reuters mitteilte, wurden etwa 32 Menschen verletzt.   Laut Angaben wurde das Wohnviertel Al-Kussur bombardiert, der sich unter Kontrolle der Regierungskräfte befindet.

Laut Einschätzungen der Aktivisten-Bürgerrechtler in Syrien wurden insgesammt 2286 friedliche Bewohner-Männer, 504 Frauen und 674 Kinder innerhalb der letzten Jahre wegen der Luftangriffe der US-Koalition in Syrien getötet. Jedoch  steigt die Opferzahl immer weiter.

Lesen Sie auch: Global Research: US-Koalition «vergewaltigte und zerstörte Rakka»

Метки по теме: ; ;