Eine Bewohnerin der Frontsiedlung Trudowskije erzählte der Kriegsberichtstatter der Agentur News Front, wie sie unter Beschüssen leben.

«Bei uns dauert der Krieg an. Jeden Tag wird unsere Siedlung unter Beschuss genommen. Gewöhnlich beginnt man am Abend zu schießen. Der Beschuss kann die ganze Nacht dauern. Um etwa 7.00 Uhr stoppen sie, den Beschuss  zu führen. Jeden Tag, als ob sie laut einem Plan schießen. Ich habe zwei Kinder, eine 2-jährige Tochter und einen 10-jährigen Sohn. Gegen 7.00 Uhr wecke ich meine Kinder. Ich bringe meine Tochter zum Kindergarten und mein Sohn fährt mit dem Buss zur Schule», sagte die Frau.