Die Kämpfer der Terrormiliz «Al-Nusra Front» eröffneten das Feuer auf die Wohnviertel von Damaskus am vergangenen Wochenende. Dies teilte die Bundesnachrichtenagentur FAN unter Berufung auf die offizielle Vertreterin des Außenministeriums Russlands Marija Sacharowa mit.

Laut Angaben, wurden mehrere Menschen  beim Beschuss getötet.

«Die Kämpfer der Terrororganisation «Dschabhat an-Nusra» nahmen die Wohnviertel von Damaskus unter Beschuss. Es gibt Opfer», erklärte Sacharowa auf dem Briefing.

Die Informationen über die Opferzahl werden nicht berichtet.