Die Regierungstruppen Syriens haben ein Wohnviertel von der Terrormiliz «Islamischer Staat»  (IS, auch Daesch) nahe dem städtischen Stadion befreit.

Das Kommando der Syrischen Arabischen Armee teilte mit, dass es den Vortrupps gelang, von den Kämpfern der Terrormiliz «Islamischer Staat» die Umgebungen des Stadions in der Provinz Deir ez-Zor zu befreien. Zur Zeit gehen die Zusammenstöße im zweitgrößten Bezirk des Ortes Hamidia.

Die Gliederungen der syrischen Sondertruppen nähern sich dem zentralen Park in Deir ez-Zor.

Lesen Sie auch: Neue Verhandlungsrunde in Astana zum Syrien-Konflikt