Die Regierung Syriens betrachtet die Stadt Rakka wie ein besetztes Gebiet. 

Die Syrische Arabische Nachrichtenagentur SANA unter Berufung auf das Außenministerium Syriens teilte mit, dass die Stadt Rakka nach wie vor unter Besatzung steht.

Der Vertreter des Außenministeriums ergänzte, dass die von den USA geführte Koalition, die die Befreiung der Stadt Rakka behauptete, ihre Verbrechen von der internationalen Gesellschaft verbirgt, die in der Provinz Rakka begangen wurden.

«Über 90 Prozent des Territoriums der Stadt wurden wegen des absichtlichen Beschusses von der US-Allianz zerstört. Ebenso war die Infrastruktur zerstört. Zehntausende Bewohner wurden erzwungen, die Stadt zu verlassen», erklärte der Vertreter.