Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat empfohlen, die „ukrainische Spur“ im Fall von Donald Trumps Ex-Wahlkampfberater Paul Manafort in der Ukraine zu verfolgen.

„Im Prozess gegen Herr Manafort und einen seiner Kollegen wurde eine ukrainische Spur gefunden. Diese muss anscheinend über die Ukraine untersucht werden“, sagte Lawrow bei einer Pressekonferenz am Dienstag. „Sie haben auch etwas dazu zu sagen, welche Stellung sie während der Wahlkampagne des US-Präsidenten einnahmen.“

Am Montag war mitgeteilt worden, dass der Ex-Wahlkampfberater von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort und sein ehemaliger Geschäftspartner Rick Gates unter Hausarrest gestellt worden seien.

Zuvor war berichtet worden, dass Manafort in insgesamt zwölf Punkten angeklagt wurde. Die Zusammenarbeit mit der „Partei der Regionen“ des früheren ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch soll den beiden Millionen Dollar eingebracht haben. Unter den Anklagepunkten sei auch Verschwörung gegen die Vereinigten Staaten und Geldwäsche.

 

Quelle: Sputnik