Über 25 Zivilisten wurden im Jemen am Mittwoch infolge der Angriffe eines saudischen Koalitionskampfflugzeuges auf einen lokalen Markt in der Provinz Sa’ada getötet. Dies teilte die Agentur Al-Masdar News unter Berufung auf die Quelle mit.

Laut den Informationen wurden mindestens 26 Menschen in der Stadt Sahar, der im Norden des Landes liegt, getötet und noch 9 wurden verletzt.

Die saudische Koalition bombardierte ein Motel und mehrere Geschäfte der Stadt.

Zuvor wurde berichtet, dass die Kräfte der Huthi – unterstützt durch die jemenitische Republikanische Garde — mehrere saudische Koalitionsfahrzeuge in der Nähe von der jemenitischen Grenze zerstört haben.