Der abgesetzte katalanische Regierungschef Carles Puigdemont verlangt für eine Rückkehr nach Spanien Garantien. Dies teilte Reuters am Mittwoch mit.

Wie Puigdemont am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Brüssel erklärte, versuche er nicht, sich der Justiz zu entziehen, und wolle sich nicht um politisches Asyl in Belgien bemühen. Wenn ihm bestimmte “Zusicherungen” gemacht würden, werde er nach Katalonien zurückkehren, sagte er, ohne dies zu präzisieren.

Unterdessen erklärte der Oberste Gerichtshof Spaniens die Unabhängigkeitserklärung Kataloniens für ungültig und begann mit der Prüfung der Anklagen, die der Generalstaatsanwalt gegen Puigdemont und weitere führende katalanische Politiker eingereicht hat. In Katalonien verliefen die ersten Tage unter der Zwangsverwaltung der Zentralregierung in Madrid ohne erkennbaren Widerstand.