Drei Menschen sind in der selbsternannten Volksrepublik Donezk innerhalb einer Woche infolge des Beschusses seitens der ukrainischen Militärs ums Leben gekommen. Dies teilte heute der Stellvertreter des operativen Kommandos der Republik Eduard Bassurin mit.

«Infolge des Beschusses seitens der Kiewer Armee ist ein Zivilist umgekommen. Beim Schutz der Republik sind zwei Militärangehöriger der Republik umgekommen»,erklärte Bassurin.

Es wird auch berichtet, dass die ukrainischen Militärs innerhalb der letzten Woche 272 Male das Waffenstillstands-Regime verletzt haben. Sie haben Territorium der Republik über 1 700 Geschosse und Minen abgefeuert.