Die Kiewer Armee hat auf die Frontbezirke der selbsernannten Volksrepublik Donezk über 2300 Geschosse und Minnen innerhalb der letzten 24 Stunden abgefeuert. Dies erklärte der Leiter der Vertretung der Republik im Gemeinsamen Zentrum für Kontrolle und Koordination des Waffenstillstands-Regimes Ruslan Jakubow am Samstag.

«Innerhalb der letzten 24 Stunden wurden insgesammt 2315 Minen und Geschosse von der ukrainischer Seite abgefeuert», so Jakubow.

Das Feuer wurde auf Donezk, Gorlowka und ihre Umgebungen eröffnet. Laut Agaben verletzte die ukrainische Armee das Waffenstillstands-Regime 52 Male.

Zuvor wurde berichtet, dass eine Frau im Westen Donezks verletzt worden war.