Die Militärs der Regierungsarmee Syriens erklärten, dass es ihnen gelungen, die Stadt Deir ez-Zor von den Kämpfern der Terrormiliz «Islamischer Staat» (IS, auch Daesch) zu befreien. Die Hauptkämpfe wurden in den Umgebungen der Stadt geführt. Nach der Eroberung der Stadt, wurde eine Hauptaufgabe der syrischen Militärs die Sicherung der Stadt.

Wie der Oberst der syrischen Armee Junes erklärte, entminen die Pioniere das Territorium zur Zeit nicht, da sie helfen, die Terroristen festzunehmen, «die vor kurzem die Stadt unter Beschuss nahmen und die Selbstmordattentäter vorbereiteten», damit sie nicht entfliehen können.