Innerhalb der letzten 24 Stunden wurden in der Zone des Militärkonfliktes im Donbass zwei Artilleriebatterien der ukrainischen Militärs zerstört, die auf Donezk das Feuer eröffneten. Dies teilte der Chef der Donezker Volksrepublik Alexander Sachartschenko am Montag mit.

«Alexander Sachartschenko zusammen mit dem Katastrophenschutzminister der Republik Alexander Kostrubizkij besuchten die Orte in Donezk, die zuvor unter Beschuss genommen wurden», teilte die Quelle «der Donezker Nachrichtenagentur» mit.

Zuvor wurde erklärt, dass ukrainische Armee das Feuer auf Donezk eröffnet hatte. Ein Zivilist im Kiewskij Bezirk Donezks wurde  verletzt. Dutzende Häuser wurden beim Beschuss beschädigt.