In der Nacht zum Freitag ist die Terromiliz «Haiʾat Tahrir asch-Scham» zum einen großen Angriff auf ihre ehemaligen Verbündeten «Harakat Nour al-Din al-Zenki» im westlichen Teil Aleppo übergegangen. Dies teilte Al-Masdar News am Freitag mit.

Die Kämpfer «Harakat Nour al-Din al-Zenki» beschuldigten HTS, dass die eine große Menge der Granatwerfergeschosse und der Raketen auf die Dörfer Al-Sheikh Sleiman und Qabtan Al-Jabal in dem westlichen Teil Aleppo gestern Abend abgefeuert hatten.

Eine Quelle teilte mit, dass die Feuergefechte zwischen den städtischen Fraktionen der Rebellen zu hören waren. Jedoch wurde diese Informationen nicht bestätigt.

Zuvor wurde berichtet, dass die Kräfte der Gruppierung «Haiʾat Tahrir asch-Scham» die Waffen der Kämpfer der Terrormiliz «Islamischer Staat» (IS, auch Daesch) ergriffen.

Auch interessant: Syrien: Russische Luftwaffe greift «Haiʾat Tahrir asch-Scham» in Hama an — 13 Terroristen tot