Russische Militärs haben innerhalb eines Monats mehr als 600 syrische Soldaten in einem Ausbildungszentrum in Latakia geschult, wie ein russischer Militärberater gegenüber russischen Journalisten mitteilte.

„Heute haben die Berater der russischen Streitkräfte auf diesem Stützpunkt einen Unterricht im Schießen durchgeführt. Es wurde aus 120-Milimeter-Granatwerfern, lafettierten automatischen Granatwerfern und Panzerbüchsen geschossen“, sagte der Berater.

Die syrischen Militärs sollen alle Aufgaben erfolgreich erfüllt haben.

Innerhalb des letzten Monats haben ihm zufolge mehr als 600 syrische Soldaten die Militärausbildung im Zentrum abgeschlossen. Sie sollen nun in den Südwesten des Landes geschickt werden, um dort den Kampf gegen Terroristen fortzusetzen.

 

Quelle: Sputnik