Der russische Verteidigungsausschuss gab am Mittwoch bekannt, dass das Militär Russlands in Syrien für die Überwachung der Waffenstillstands- und Deeskalationszonen im ganzen Land bleiben wird. Das berichtet das arabische Nachrichtenportal Al-Masdar News auf seiner Internetseite.

Dem Verteidigungsausschuss zufolge wird Russland seine Flugzeuge, Hubschrauber und gepanzerte Fahrzeuge in Syrien zusammen mit dem Militär weiterhin stationieren.

Das russische Militär spielte eine wichtige Rolle bei der Überwachung der Deeskalationszonen, die in Astana vereinbart wurden. Sie werden auch weiterhin mit ihren iranischen und türkischen Partnern zusammenarbeiten, um einen vollständigen Waffenstillstand im ganzen Land sicherzustellen.

Russland trat offiziell im September 2015 in den syrischen Krieg ein, um den syrischen Regierungstruppen in ihrem Kampf gegen mehrere Terrorgruppen zu unterstützen.

Quelle: Almasdarnews

Метки по теме: ;