Die Tatsache, dass die Terrororganisation „Islamischer Staat“* heute in Syrien zerstört ist, ist in erster Linie an die syrischen Führung und Regierungstruppen zu verdanken. Mit der Unterstützung der Luft- und Weltraumkräfte Russlands hat die Syrische Armee Hunderte von Siedlungen von den IS-Terroristen befreit und wieder die Kontrolle über die legitime Führung praktisch über das ganze Land zurückgebracht.

Dies wurde durch das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation erklärt, somit wurden die Worte des Französischen Außenministers Jean-Yves Le Drian über „die ungerechtfertigte Aneignung Russlands des Sieges über IS*“ kommentiert.

„Die ganze Zeit hat sich die internationale Koalition auf Widerstand gegen die syrischen Regierungstruppen konzentriert, bis auf direkte Bombardierung von Positionen der Regierungstruppen in der Deir ez-Zor. Seit drei Jahren des Bestehens der „Koalition“ hat sie erst vor kurzem die ersten „Ergebnisse“ im Kampf gegen den IS* in Syrien erreicht, sie zerstörte dabei durch massive Bombardierung Rakka zusammen mit Zivilisten“, steht in der Erklärung.

Das Verteidigungsministerium weist darauf hin, dass der britische Sender BBC berichtete, dass die „Koalition“ dem Kern von IS-Kämpfern erlaubt hat, die Stadt zu verlassen und sich zu anderen IS-Militanten in Deir ez-Zor anzuschließen.

„Deshalb, wenn es eine positive Rolle der internationale Koalition in der Zerstörung von IS in Syrien gäbe, dann ist es nur in der Tatsache, dass sie es nicht geschafft hat, der Rest der syrischen Städte derartig wie Raqqa mit Flächenbombardierungen zu zerstören“, so Verteidigungsministerium.

*Die Terrororganisation «Islamischer Staat» ist in Russland verboten.

Quelle: Eadaily

Метки по теме: ;