Der Präsident der Islamischen Republik Iran Hassan Rouhani äußerte sich im Hinblick auf die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump bezüglich Jeruslamens (Al-Quds).

Ich bin der Meinung, dass die Bemühungen einiger Länder, Beziehungen zu knüpfen und sogar Konsultationen und die Koordinierung mit dem zionistischen Regime (gemeinst ist Israel, die Redaktion) zu führen, ist der einzige Grund für Trumps Entscheidung», so Rouhani auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

Anfang Dezember wurde von der US-Administration bekanntgegeben, dass sie künftig Jerusalem als Hauptstadt von Israel anzuerkennen und die diplomatische Vertretung dorthin zu verlegen. Dies löste vor allem in der Islamischen Welt eine Welle der Empörung aus.

Метки по теме: ;