Irans Parlamentspräsident Ali Laridschani bezeichnete den Mangel an Verständnis der Kultur als einen wesentlichen Grund für die Verschärfung des regionalen Terrorismus, schreibt die Nachrichtenagentur IRNA.

via IRNA

Laridschani sagte während der Konferenz über die Wege der Terrorhausbekämpfung in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad, dass Terrorismus eine der heutigen Herausforderungen in der Welt besonders im Asien sei, die die Erweiterung und den Fortschritt der regionalen Regierungen und Nationen verhindert habe.

«Ein Blick auf die historische Entwicklung des Terrorismus zeigt, dass er sich aus verschiedenen Gründen in der Welt entwickelt hat», sagte Laridjani.

«Aber der Geburtsort des Terrorismus, über den wir hier in dieser Konferenz sprechen, ist in der Region», fügte er hinzu.

Er betonte, dass Terrorismus sich auf Kultur fokussiere. «Es geht um eine Kultur, die in den letzten dreißig Jahren eine besondere Denkweise verbieten hat und religiöse Interessen in einem Grund für den Krieg verwandelt hat.»

Er stellte fest, dass im Islam die Tötung eines unterdrückten Menschen die Vernichtung alle anderen bedeute. «In der Geschichte des Islam haben die unterschiedlichen Glauben des Islam friedlich zusammengelebt haben, obwohl es Unterschiede zwischen ihnen gegeben hatte.»

«Manche Menschen sind wirklich der Ansicht, dass sie durch terroristische Aktivitäten den Dschihad anstreben, der auf Allahs Weg strebt», sagte der Leiter des iranischen Parlaments.

«Aber der Islamische Dschihad hat seine eigenen Regeln und Vorschriften und er zielt darauf ab, Unterdrückung, Ausbeutung und die arroganten Mächte zu bekämpfen, nicht die Tötung und Enthauptung unschuldiger Menschen und die Zerstörung heiliger Stätten anderer Religionen», fügte er hinzu.

An einer anderen Stelle seiner Rede verwies der iranische Top-Gesetzgeber auf die Rolle der Geheimdienste bei der Verschärfung des Terrorismus in der Region und sagte: «Die Geheimdienste haben die terroristischen Bewegungen zum Einsatz gebracht, um ihre Ziele zu erreichen. Es war ein anderer Grund, warum Terrorismus weiter in der Region ausgedehnt wurde».

Die Konferenz «Herausforderungen für den Kampf gegen Terrorismus und die Rolle der regionalen Kooperationen» fand heute (am Sonntag) in Anwesenheit von sechs Länder Iran, Russland, die Türkei, Afghanistan, China und Pakistan in Islamabad statt.

Метки по теме: ; ; ;