Der gesamte Ausrüstungsgrad der russischen Armee und Flotte mit den modernsten Waffen hat im Jahr 2017 durchschnittlich 59 Prozent betragen, wie die Zeitung „Krasnaja Swesda“ unter Berufung auf die Angaben des Verteidigungsministeriums berichtet.

Die Luftstreitkräfte wurden demnach bis zu 73 Prozent modernisiert. 2017 bekamen sie insgesamt 190 neue Flugzeuge und Hubschrauber. Russlands Verteidigungsministerium kaufte dabei solche Kampfjets wie Su-34, Su-35S und Su-35SM, die sich in Syrienerfolgreich bewährt haben.

Der Anteil der modernsten Technik in der russischen Flotte betrug laut aktuellen Angaben 53 Prozent. Die Seeleute sollen in diesem Jahr 16 Schiffe und U-Boote bekommen haben, die unter anderem über Marschflugkörper „Kalibr“ verfügen.

Vor zwei Tagen war die modernste Fregatte „Admiral Makarow“ in Dienst gestellt worden.

Der Modernisierungsgrad der strategischen Kernwaffenkräfte beläuft sich auf 79 Prozent.

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ; ; ; ; ;