Die Terrorgruppierung Islamischer Staat hat die Verantwortung für die Explosion in einem Supermarkt von Sankt Petersburg übernommen. Dies teilt die Webseite SITE mit, die die informationellen Aktivitäten der Extremisten verfolgt.

Der veröffentlichten Erklärung zufolge haben Mitglieder einer IS-Zelle diesen Anschlag verübt.

Am Abend des 27. Dezember war in einem  St. Petersburger Supermarkt eine selbstgebastelte Nagelbombe detoniert. Dabei wurden 18 Personen verletzt,  acht sollen sich immer noch in stationärer Behandlung befinden.

Das Nationale Antiterror-Komitee (NAK) übernahm die Ermittlungen und hat ein Strafverfahren wegen auf gefährliche Weise versuchten Mordes an mehreren Personen eingeleitet. Russlands Präsident Wladimir Putin hat das Geschehen als einen Terroranschlag bezeichnet.

Quelle: Sputnik