In seiner im Staatsfernsehen ausgestrahlten Neujahrsansprache hat Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un seinen Bürgern ein schönes und friedliches neues Jahr gewünscht, zugleich jedoch von einem „Atomknopf“ auf seinem Schreibtisch gesprochen.

„Ich drohe nicht, man sollte sich jedoch im Klaren sein, dass ein Atomknopf auf meinem Tisch steht“, wandte sich der nordkoreanische Machthaber an Washington.

Nordkorea habe im vergangenen Jahr das Ziel erreicht, zu einer Atomstreitmacht aufzusteigen. Die gesamten Vereinigten Staaten würden nun in Reichweite nordkoreanischer Kernwaffen liegen. Er betonte jedoch zugleich, dass diese nur dann eingesetzt würden, wenn die Sicherheit des Landes bedroht sei.

Außerdem zeigte sich Kim offen für einen Dialog mit Südkorea – er habe sogar vor,  eine Delegation zu Olympia nach Pyeongchang zu schicken. Seinem Nachbar wünschte er, erfolgreiche Wettkämpfe auszutragen.

„Beide Koreas können sich sofort treffen“, fügte er hinzu.

Quelle: Sputnik