Der Generaldirektor für Wirtschaftangelegenheiten der Provinz Hamadan Seyyed Naser Mahmodi sagte, dass die deutschen Investoren bereits vier Solarkraftwerke in der Provinz Hamadan gebaut haben und das fünfte Kraftwerk im Aufbau sei.

via Nachrichtenagentur IRNA

Mahmodi erklärte, das deutsche Unternehmen Athos Solar GmbH habe bereits vier Kraftwerke mit 7 Megawatt Leistung in der Provinz Hamadan gebaut und das fünfte Kraftwerk sei in der Stadt Qahavand im Aufbau. Er erklärte, dass drei Kraftwerke in Betrieb gegangen seien und das Kraftwerk ‘Baba Taher’ in der Stadt Famenin ist an das Stromnetz angeschlossen. Laut Mahmodi beträgt die Höhe der Investition für jedes Kraftwerke mit 7 Megawatt Leistung rund 8.5 Millionen Euro. Er fügte hinzu, dass die erfolgten Investitionen hundertprozentig ausländisch sei.

Die Athos Solar GmbH ist ein herstellerunabhängiger Projektentwickler von großflächigen Photovoltaikanlagen. Der Firmensitz des Unternehmens ist in Heidelberg. Athos errichtet Anlagen in Deutschland, Großbritannien und im Iran. Mit rund 300 Sonnentagen und der hohen Sonneneinstrahlung bringt Iran viele Sonnenstunden im Jahr. Die Solarkraftwerke im Iran können somit den Energiebedarf des Landes zum Teil decken. Daher ist Iran für die Investoren im Bereich Solarkraftwerke besonderes beliebt. Zudem gehört Umweltschutz zu den wichtigsten Themen in der heutigen Welt. Durch Solarkraftwerke werden umweltfreundlichen Strom erzeugt.

Метки по теме: ; ; ;