Wie das iranische Staatsfernsehen berichtet, sind bei den landesweiten Protesten im Iran weitere neun Personen ums Leben gekommen. Es sei unklar, ob es sich um Demonstranten, Polizisten oder Revolutionswächter handle.

Nach den jüngsten Angaben der Behörden sollen somit bei den seit dem 28. Dezember stattfindenden Demonstrationen bereits 19 Menschen ums Leben gekommen sein. Der iranische Präsident Hassan Rouhani hatte zuvor erklärt, die jüngsten Massenproteste seien nicht nur auf interne Probleme des Landes, sondern auch auf Anstiftungen aus dem Ausland zurückzuführen.

Am Montag hatte einer der Demonstranten Medienberichten zufolge in der Stadt Najafabad mit einem Jagdgewehr Feuer auf Sicherheitskräfte eröffnet. Ein Polizist kam infolgedessen ums Leben, drei weitere wurden verletzt.

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ;