Einheiten der syrischen Regierungsarmee haben laut einem Truppenkommandeur Kämpfer der Terrormiliz „Dschebhat an-Nusra“ aus einer Reihe von Siedlungen im Süden der Provinz Idlib vertrieben.

„Die syrische Armee setzt ihre Operationen im Südosten der Provinz Idlib fort und hat die Dörfer Umm Sahridsch einschließlich der gleichnamigen Eisenbahnstation und Ed-Daribiya unter ihre völlige Kontrolle gebracht», sagte der Offizier gegenüber Sputnik.

Zudem hätten die Regierungstruppen die Siedlungen Umm al-Halahil, Al-Tawibah und die Farm Al-Dschadaan zurückerobert. Die An-Nusra-Kämpfer würden bei den Kämpfen einen erbitterten Widerstand leisten.

Quelle: Sputnik