Die USA, die Zionisten und die Saudis haben bereits seit vier Jahren die Stiftung von Unruhen in Iran geplant, sagte heute der iranische Generalstaatsanwalt Mohammad Jafar Montazeri.

Er sprach heute in Qom von einem gemeinsamen Projekt dieser drei Seiten gegen die Sicherheit und Stabilität Irans und machte CIA verantwortlich für die Planungen. Das Projekt heiße «die ergebnisreiche Konvergenz» und sollte unter dem Vorwand der Protestaktionen in Iran gegen die Inflation und im Rahmen der Protestbewegungen der Rentner und dergleichen beginnen. Auch Vertreter der Terrorgruppe Volksmudschahedin hätten an den Sitzungen und Planungen teilgenommen, teilte Montazeri weiter mit und hob hervor, dass die Feinde der Islamischen Republik Iran bereits seit vier Jahrzehnten die verschiedensten Intrigen gegen Iran geplant und durchgeführt hätten. Alle Intrigen seien jedoch durch die Wachsamkeit des iranischen Volkes vereitelt worden, sagte er weiter.

Seit letztem Donnerstag, dem 28. Dezember 2017 hat es in einigen iranischen Städten Protestversammlungen gegeben, bei denen die hohen Preise und die wirtschaftliche Lage beklagt wurden, aber in manchen Städten hat es bei den Versammlungen zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen, die von wenigen Randalierern und Unruhestiftern unter den Protestierenden ausgelöst wurden. Sie erhielten dabei aus dem Ausland Unterstützung und Führung.

Quelle: ParsToday

Метки по теме: ; ; ;