Alexander Dugin gilt als «Ideengeber Putins», zumindest in den westlichen Medien. Er selbst sagt, den russischen Präsidenten nicht persönlich zu kennen. Grundsätzlich darf an seinem Einfluss in die russische Politik gezweifelt werden. Doch was sagt der Philosoph und Publizist selbst dazu? Einfluss auf Dugins Philosophie, die «Vierte politische Theorie», nahmen die Westeuropäische Neue Rechte, die Konservative Revolution, der Panrussismus, kulturalistische Elemente und das esoterisch-metaphysische Denken von René Guénon und Julius Evola. Deutsche Denker wie Friedrich Nietzsche, Karl Haushofer und Carl Schmitt haben ihn ebenfalls beeinflusst. Zudem gibt er an, die Wurzeln der deutschen Kultur zu lieben, behauptet aber, dass das heutige Deutschland «eine Art Gegen-Deutschland» sei. Seiner Meinung nach lesen und verstehen die Deutschen heute weder ihre eigenen Autoren noch diskutieren sie über diese. Ihm zufolge würden die Deutschen momentan in einer «degradierenden Zivilisation» leben. Im Interview mit RT äußert sich Dugin jedoch vor allem zu Russland.

Метки по теме: ; ; ; ;