Der Leiter des Ausschusses für die Nationalsicherheit und Außenpolitik des iranischen Parlaments Alaeddin Boroudjerdi sagte über die interventionistischen Äußerungen von Donald Trump bezüglich der jüngsten Unruhen im Iran, dass er illusioniert und sein Bemühen um Unsicherheit auszulösen, sei vergeblich.

Boroudjerdi verurteilt interventionistische Äußerungen von Donald Trump und betonte, dass die US-Beamten sich keine trügerische Illusionen machen sollen. Er erklärte, dass die Politik der USA und des zionistischen Regimes darin bestehe, im Iran und in der islamischen Welt Unsicherheit zu schaffen.

«Heutzutage gibt es Konflikte im Jemen, im Irak, in Syrien und in Pakistan. Die USA und das zionistische Regime sind danach bestrebt, die Unsicherheit auf Iran zu übertragen», sagte Boroudjerdi.

Er verwies auf die jüngsten Unruhen im Iran und erklärte, die Feinde der islamischen Revolution und deren Komplizen versuchten die gerechten Forderungen des iranischen Volks auf einen anderen Weg zu leiten und Unruhe zu stiften. Ferner sagte Boroudjerdi, das iranische Volk werde die Einmischung in die inneren Angelegenheiten des Iran nicht zulassen. Er betonte, dass die Forderungen des Volks wertvoll seien und erklärte, dass diese Forderungen im Parlament debattiert und unterstüzt werden.

Quelle: Nachrichtenagentur IRNA

Метки по теме: ; ; ; ;