Die MKO-Terrorzelle in der Stadt Boroujed, westlichen Provinz Lorestan, wurde vom Irans Geheimdienst zerschlagen.

Der Erklärung des Irans Geheimdienstes zufolge war diese Terrorgruppe, die in den letzten Tagen identifiziert worden war, für die Unruhen in der Provinz Lorestan verantwortlich.

Vier Mitglieder dieser Gruppe sind festgenommen worden und von denen ist einer bei Zusammenstößen mit Sicherheitskräften verwundet worden.

Die Volksmudschaheddin bekannt als MKO wurden am 5. September 1965 gegründet. Sie waren in erheblichem Maße am Sturz des Schah-Regimes beteiligt, aber nach der Islamischen Revolution versurchten sie für Vormachtstellung. Sie verübten mehrere Attentate auf iranische Regierungsmitglieder, und danach werden sie als Heuchler genannt.

Quelle: IRNA

Метки по теме: ; ;