Mitglieder des „Internationalen Freiheitsbataillons“ (IFB) haben kürzlich über der syrischen Stadt Rakka, der ehemaligen Hochburg der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS), eine rote Fahne wie auf dem berühmten Foto von 1945 „Sowjetische Fahne auf dem Reichstag“ gehisst. Darüber schreibt die britische Zeitung „The Morning Star“ am Samstag.

Wie IFB-Vertreter, die neben der syrischen Opposition und den kurdischen Milizen an Kämpfen gegen den IS teilnehmen, gegenüber dem Blatt sagten, nehmen sie Rakka als Symbol für den Sieg über dem „IS-Faschismus“ wahr.

Das „Internationale Freiheitsbataillon“ vereinigt Anhänger der kommunistischen Ideologie aus verschiedenen Ländern Europas und des Nahen Ostens.

Im Oktober hatten die „Demokratischen Kräfte Syriens“ mit Hilfe der US-geführten Koalition Rakka für befreit erklärt. Damals hatte Syriens Außenministerium betont, es werde die Stadt so lange als okkupiert betrachten, bis die syrische Armee sie unter ihre Kontrolle gebracht hat.

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ;