Für den massiven Drohnenangriff auf die russische Luftbasis Hmeimim in Syrien ist die Terrorgruppierung „Ahrar al-Scham“ verantwortlich, wie die russische Zeitung „Kommersant“ am Dienstag unter Berufung auf unbenannte informierte Quellen berichtet.

Von der Beteiligung dieser Gruppierung an dem Angriff sollen unter anderem die entschlüsselten Angaben aus den abgefangenen Drohnen zeugen, hieß es. „Ahrar al-Scham“ habe zuvor bereits versucht, Drohnen für die Vernichtung russischer Pionier-Abteilungen in Homs einzusetzen. Alle Fluggeräte seien damals abgeschossen worden, so der Sprecher.

Das russische Verteidigungsministerium hatte zuvor mitgeteilt, dass am 6. Januar ein erneuter Angriff auf den russischen Luftstützpunkt Hmeimim sowie die Marineversorgungsbasis in Tartus abgewehrt werden konnte. Eine ganze Staffel aus insgesamt 13 Drohnen mit selbstgebastelten Bomben an Bord näherte sich den Stützpunkten von verschiedenen Seiten. Einheiten der radioelektronischen Bekämpfung hätten sechs der unbemannten Fluggeräte unter externe Kontrolle genommen. Die restlichen sieben seien mit dem Abwehrsystem Panzir-S1 vernichtet worden.

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ;